RA007: Stock im Hirn

Stock-im-Hirn

 

Der Anstaltschef kommt in unsere Zelle, droht wie immer mit der Konfiszierung unseres Podcast-Studios, da er der Meinung ist, wir hätten es wieder einmal übertrieben. Auf die Frage ob wir uns nicht mit “normalen” Themen beschäftigen könnten, wie jeder “normale” Mensch, schauen wir ihm nur tief in die Augen. Er merkt, was er da gerade zu seinen Patienten gesagt hat und winkt ab. Er ist in einer dummen Situation: Einerseits will er unser Studio am liebsten in die Luft sprengen, andererseits benutzt er unseren Podcast als Werbung für seine Herberge. Mindestens einmal die Woche erzählt er der Presse, wie frei sich die Insassen bei ihm bewegen und auch kreativ ausleben können. Billige PR eben! Aber wir müssen vorsichtig sein, daher gibt es eine richtig ernste Sendung, komplett ohne Quatsch und Sodomie! *buahhahahah* Hier das Rezept: Angefangen mit einem kritischen Sendungsrésumé, weiter über kulinarische Geschmacksexpeditionen aus Wien, sitzen wir total overdressed in einem RAF-T-Shirt und einem 180-PS-Laubsauger in der Hand auf einem Rechen und heulen wieder herum “Früher war alles besser!” Zu uns gesellen sich Gestalten wie Theo Waigel aus der Sesamstraße, Kim Schmitz auf Kaution, Günther Freiherr von Gravenreuth etwas abgemagert, ein Haufen Nazis die eigentlich woanders hin wollten und Wolfgang und Wolfgang vom CC2. Ein wilder Haufen, perfekt um über die Probleme der Zukunft, das Elend der Gegenwart und die Glorifizierung der Vergangenheit zu diskutieren. Aber hört selbst, eine zutiefst langweilige, total deprimierende, anstaltsfreundliche Sendung, in der wir wirklich nichts zu lachen haben. Abscheulich abstoßend das Alles!!!

 

 

Podcast: Download

Radioanstalt