RA009: Brokkelkaast

Brokkelkaast

 

Endzeitstimmung in der Anstalt: Deutschland hat gerade die Bühne des europäischen Fußballs verlassen. Das war’s… für die nächsten zwei Jahre. Allerdings kann bestimmt niemand nachvollziehen, wie sich eine derartige Situation in der Anstalt abspielt und warum der Anstaltsleiter froh ist, dass dieses Ereignis nur alle zwei Jahre statt findet!? Laut gesetzlicher Vorgabe muss jedem Insassen bei besonderen Ereignissen (und die Fussball-EM und WM gehört dazu), der Zugang zu mindestens einem alkoholischem Getränk mit maximal 5% Alkohol und 0,5 Liter Inhalt gewährt werden – alles darüber hinaus, kann die Anstaltsleitung frei entscheiden. Sprich: Mehr gibt es auf keinen Fall!!! Allerdings reicht das im Regelfall, keiner verträgt auch nur den kleinsten Schluck Alkohol und alle sind schlagartig total besoffen! Was passiert, wenn plötzlich einige “gut gelaunte” Insassen die italienische, mit der deutschen Mannschaft verwechseln, muss wohl nicht erwähnt werden, oder? Fäuste treffen Augen, Zähne verlieren den Halt, Mägen ziehen sich zusammen und entleeren sich …Chaos, Anarchie … bis die Wärter mit den “Zuckerstangen” eintreffen und aufräumen. Soviel zum Halbfinale.
Nun aber zum vorab aufgenommenen Podcast: Wir bieten ein Potpourri der Themen, also den allseits geschätzten Patchcast© in Reinform. Hat den Vorteil, dass wirklich für jeden eine Rosine dabei sein sollte. Den Vorwurf, wir wären dauerhaft negativ veranlagt, können wir so nicht gelten lassen. Wir bieten lediglich eine zusätzliche Portion Realität. Wer meint, Augen und Ohren geschlossen zu halten, bitte sehr, aber nicht bei uns. Face It! Hier bekommt ihr die schonungslose Portion Realität mit einem Wischmopp um die Ohren gewedelt! Wer das nicht aushält, gehört nicht zum Survival-Team und kann in die vorderste Riege der Politik wechseln. Viel Spaß! Auf dem Lehrplan findet sich in der heutigen Folge der “Ruhetag”. Der Tag, den viele von euch nicht mehr kennen und zu schätzen wissen. Wozu auch sollte das arbeitendende Individuum am siebten Tage ruhen, wenn der Nachbar mit der Bohrmaschine mastubiert? Scheiß auf die Rücksicht, jeder macht was er will, die angemieteten 40 Quadratmeter gehören schließlich mir! Hämmern, Bohren, Meißeln, Sprengen auch an Sonn- und Feiertagen!!! Und wenn ihr demnächst zum Italiener an der Ecke essen geht, fett Kohle auf die Theke legt und meint, das wäre der kulinarische Hochgenuss, wundert euch nicht, wenn ihr den Besitzer demnächst beim Discounter an der Kasse beim Glutamat-Einkauf trefft. Die Zahl der guten und bezahlbare Restaurants schrumpft ständig und das nur, weil ihr auf gutes Essen und gute Lebensmittel, keinen Wert mehr legt. Denkt nach, kocht selbst und habt (zu Recht) einen hohen Anspruch!
Kalenderspruch des Monats: “Sonntag ist Ruhetag! Und das gilt auch für Atheisten. Alles was an Sonntagen über Zimmerlautstärke hinaus geht, zählt als Ruhestörung und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden.”

 

 

Podcast: Download

Radioanstalt